NOBELPREIS FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN 2017: RICHARD H. THALER

15. November 2017
J. Michel

Wissen Sie, warum an Bürodruckern meist der 2-Seiten-Druck voreingestellt ist und wenn Sie dies nicht wollen, dass Sie dann die Einstellung selbst ändern müssen? Natürlich, um Papier zu sparen. Die Voreinstellung in der Druckereinstellung nennt man Nudging ("Anschubser"). Dies ist eine "Erfindung" des diesjährigen WirtschaftsnobelpreisträgersRichard H. Thaler, der auch als Begründer des Forschungszweigs "Verhaltensökonomie" gilt.

Ihm zu Ehren haben wir Ihnen hier eine kleine Literaturliste zusammengestellt und in der Zeitschrift "Wirtschaftsdienst" finden Sie einen Artikel dazu.

Richard H. Thaler ist in den USA und in der Wissenschaftsszene schon vor dem Nobelpreis ein Star gewesen. So hat er die US-Regierung beraten zum Thema Verhaltensökonomie und er hatte eine kleine Gastrolle (an der Seite von Superstar Selena Gomez) in dem Kinofilm "The Big Short", bei dem es um die Finanzkrise 2007 geht. Prof. Thaler erklärt dort die "Hot Hand Fallacy“ im Zusammenhang mit "Synthetic CDOs". Was das ist? Schauen Sie es sich hier selbst an.

Literatur zu Richard H. Thaler in EconBiz: