Verwendung des STW

Der STW wird als strukturiertes kontrolliertes Vokabular zur Repräsentation wirtschaftwissenschaftlicher Inhalte inner- und außerhalb der ZBW in vielfältiger Weise verwendet.

ZBW-interne Verwendung:

Der STW ist als durchsuchbare Ressource im Web zugänglich und wird für die intellektuelle Erschließung und die Literaturrecherche im Rechercheportal EconBiz, auf dem Publikationsserver EconStor sowie für die von der ZBW herausgegebenen Zeitschriften Wirtschaftsdienst und Intereconomics verwendet.

Daneben kommt der STW beim Forschungsdatenmanagement in der Registrierungsagentur für Sozial- und Wirtschaftsdaten da | ra und in der webbasierten Forschungsdateninfrastruktur SowiDataNet zum Einsatz. In der Infrastruktur EEXCESS wird er für die Verschlagwortung von Textpassagen und darauf basierenden Literaturempfehlungen genutzt.

Darüber hinaus wird der STW in Forschung und Entwicklung an der ZBW eingesetzt. Dazu gehören der automatisch gestützte Ausbau von Verknüpfungen zu anderen Vokabularen und die Einbindung in die Entwicklung automatischer Indexierungsverfahren auf Basis von Text- und Data-Mining gemeinsam mit der Forschungsgruppe Knowledge Discovery.

ZBW-externe Verwendung:

Der STW wird als Wissensorganisationssystem an Universitäten, Forschungseinrichtungen, öffentlichen Institutionen und Unternehmen verwendet. Hier eine Auswahl an Einrichtungen und Anwendungen, in denen der STW zum Einsatz kommt. 

  • GBI-Genios

    GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH ist ein kommerzieller Anbieter von elektronischen Presse-, Unternehmens- und Wirtschaftsinformationen. GBI-Genios verwendet den STW zur Indexierung wirtschaftswissenschaftlicher Inhalte in der
    Online-Datenbank wiso

  • ifo Institut

    Das ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e. V. ist eines der größten Wirtschaftsforschungsinstitute Deutschlands. Die Bibliothek des ifo Instituts erschließt den Bestand ihres Online-Katalogs unter anderem mit dem STW.

  • DIW Berlin - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

    Das DIW ist eines der größten Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland.
    Die Bibliothek des DIW erschließt ihren Bestand mit dem STW.

  • Frankfurt School of Finance & Management gGmbH

    Die Bibliothek der Frankfurt School of Finance & Management gGmbH lehnt sich bei der Pflege ihrer lokalen Schlagwort-Normdatei an den STW an.

  • WHU – Otto Beisheim School of Management

    Die Bibliothek der WHU – Otto Beisheim School of Management nutzt den STW  im Rahmen der Verschlagwortung und bei der Pflege der lokalen Schlagwort-Normdatei des Bibliothekssystems.

  • WISS Research Group

    Die Forschungsgruppe Web-Based Information Systems and Services (WISS) nutzt den STW für Forschung im Bereich Natural Language Processing und Datenintegration.

  • Schweizerisches Wirtschaftsarchiv

    Das Schweizerische Wirtschaftsarchiv (SWA) in Basel sichert seit 1910 Archive der privaten Wirtschaft und dokumentiert die Wirtschaftsgeschichte und Wirtschaftspolitik der Schweiz. Das SWA lehnt sich für die thematische Gliederung seiner Dokumentationsbestände an die Systematik des STW an.

  • Finnische Nationalbibliothek

    Die Finnische Nationalbibliothek bietet im Rahmen der von ihr entwickelten Thesaurus und Ontologie-Services das Web basierte Tool Skosmos für den Zugang zu kontrollierten Vokabularen an. In dem Tool ist auch der STW integriert.

Wenn Ihre Einrichtung ebenfalls den STW verwendet, schreiben Sie uns an stw@remove-this.zbw.eu.