Erstes Treffen der G7 Open Science Working Group

Am 9. November 2016 trifft sich erstmalig die G7 Open Science Working Group in Tokio, Japan. Klaus Tochtermann, Direktor der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, ist als einziger deutscher Wissenschaftler dabei.

Nachdem das Thema Open Science in Deutschland primär durch den Rat für Informationsinfrastrukturen adressiert wird und auf EU-Ebene die European Open Science Cloud initiiert wurde, wird das Thema Open Science nun zum ersten Mal auf internationaler Ebene diskutiert.

Beim G7-Arbeitstreffen in Tokio werden primär die beiden Fragen fokussiert: Wie können internationale Anerkennungssysteme im Zuge der Digitalisierung der Wissenschaft gestaltet werden? Und: Wie kann die EU-Initiative der European Open Science Cloud international anschlussfähig gemacht werden? Bewegen wir uns in Richtung Global Open Science Cloud?