ERFAHRUNGEN ZUR AUSBILDUNG AN DER ZBW VON KIRA

Vor meiner Ausbildung habe ich bereits in Schülerpraktika erste Erfahrungen in der Arbeit mit Büchern sammeln können. Schon diese Erfahrungen haben mir gezeigt, dass mir die Arbeit mit Büchern viel Spaß macht. Nun befinde ich mich im dritten Ausbildungsjahr zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste und bin froh, diese Ausbildung in der ZBW zu machen. Dass die Arbeit in meiner Ausbildung so abwechslungsreich ist, hat mich wirklich überrascht. Im Ausleihbereich gefällt mir neben der Arbeit am Computer vor allem der regelmäßige Kontakt mit unseren Nutzerinnen und Nutzern. Hier macht mir auch die Unterstützung bei der Recherche viel Spaß.

Generell hatte ich mir die Arbeit nicht so vielseitig vorgestellt. In regelmäßigen Abständen erhielt ich Einblicke in die unterschiedlichsten Bibliotheksarbeiten. Ob nun Einblicke in die Buchbinderei, die Arbeit an der Aus- oder in der Fernleihe sowie an der Information – die Kolleginnen und Kollegen  haben mich immer sehr offen aufgenommen. Positiv überrascht war ich auch, dass ich selbst in der Marketingabteilung der ZBW arbeiten durfte.

Auch die Möglichkeit, während der Ausbildung andere Bibliotheken über Praktika kennenzulernen, finde ich super. Durch die Berufsschule erhält die Ausbildung eine tolle Balance zwischen Praxis und Theorie. Hier kann ich mich  auch mit anderen Auszubildenden austauschen und einen guten Einblick in die lokale Bibliothekslandschaft erhalten.

Ich bin froh, dass ich mich für die FaMI-Ausbildung in der ZBW entschieden habe.

Erfahrungsbericht als PDF