15.02.2017 13:44

Wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/-in im Forschungsdatenmanagement

Für den Standort unseres Community-Partners SOEP/DIW in Berlin

Kategorie: Stellenanzeige

In der Abteilung Science 2.0 werden anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchgeführt. In dem Projekt „Generic Research Data Infrastructure“ (GeRDI) geht es darum, bestehende und zukünftige Forschungsdatenzentren so miteinander zu verknüpfen, dass disziplinenübergreifendes Forschungsdatenmanagement ermöglicht wird. Für die Fachdisziplin der Wirtschaftswissenschaften arbeitet die ZBW mit dem Sozio-oekonomische Panel (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin) zusammen.

Für das Projekt GeRDI sucht die ZBW am Standort unseres Community-Partners SOEP/DIW in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sie als

wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/-in im Forschungsdatenmanagement

Das Entgelt erfolgt nach EG 13 TV-L. Die Stelle hat einen Umfang von 19,35 Stunden/Woche und ist gem. § 2 Absatz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) zunächst befristet auf 3 Jahre, aber mit Option auf Verlängerung. Es besteht die Möglichkeit, die Tätigkeit mit einer Promotion im Fach Informatik zu verknüpfen. Der Arbeitsvertrag wird mit der Stiftung ZBW geschlossen. Das Auswahlverfahren erfolgt unter Beteiligung des SOEP/DIW. Der Arbeitsort ist Berlin.

Ihre Aufgaben …

  • Bestandsaufnahme bestehender Forschungsdaten und Repositorien der sozialwissenschaftlichen Community (SOEP) sowie Evaluation von Nutzeranforderungen an eine interdisziplinäre Forschungsdateninfrastruktur
  • Entwicklung interdisziplinärer Use Cases
  • Mitarbeit an der Implementierung  insbesondere die Integration des SOEP Dokumentationssystems in die GeRDI Infrastruktur
  • Präsentation und Publikation von Projektergebnissen

Ihr Profil …

  • abgeschlossenes Studium (Uni oder FH; Master oder Diplom) der Angewandten Informatik, Wirtschaftsinformatik und vergleichbare Studiengänge
  • sichere Kenntnisse in der objektorientierten Programmierung, idealerweise mit Python
  • sichere Kenntnisse im Umgang mit relationalen und NoSQL Datenbanken
  • erwünscht sind

    • Erfahrungen in der Entwicklung von Webanwendungen
    • Erfahrungen in der Arbeit mit Linked Open Data und Semantic Web Technologien
    • Prozess- und Projektmanagement-Erfahrungen mit agilen Methoden
    • Interesse an Aufbau und Pflege von Kooperationen mit Projektpartnern und Benutzern in Deutschland und Europa

  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kommunikations-, Vernetzungs- und Präsentationsfähigkeit sowie soziale Kompetenz
  • analytische Fähigkeiten und eine sehr strukturierte Arbeitsweise
  • Affinität zu Forschungsdaten und Open Science ist von Vorteil
  • Die Bereitschaft zu Tageseinsätzen an die ZBW Standorte Hamburg und Kiel und zu Dienstreisen aufgrund von Projekttreffen wird erwartet.

Unser Angebot…

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen und spannenden Umfeld, in dem Teamarbeit, Transparenz, offene Innovationsprozesse und ständige Weiterbildung unverzichtbar sind
  • die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • ein Arbeitsplatz in unserer Hauptstadt Berlin
  • Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann machen Sie jetzt den nächsten Schritt und bewerben Sie sich online (Kenn-Nr. D3-02).

Sie haben Fragen?

Dann wenden Sie sich gern an Anja Busch (a.busch@remove-this.zbw.eu, Tel. 0431-8814 647).

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 24.03.2017.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Jetzt bewerben!

 

Stellenanzeige im PDF-Format