Dr. Willi Scholz

Wissenschaftspolitische Beratung
Dr. Willi Scholz
T: +49-431-8814-313
Düsternbrooker Weg 120
24105 Kiel

Funktionen

Arbeitsschwerpunkte

  • Wissenschaftspolitik
  • Open Science / Science 2.0
  • Informationsinfrastrukturen
  • Jugend und Wirtschaft

Beruflicher Hintergrund

  • 2001-2006
    Studium der Politikwissenschaft, Mittleren und Neueren Geschichte und Anglistik/Amerikanistik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2006-2009
    Promotion in Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Universität zu Kiel
  • 2009-2010
    Projektmanager Content and Community im Zentrum Global Economic Symposium (GES) am Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel
  • 2011-2013
    Stellvertretender Leiter des GES-Zentrums am IfW
  • 2014
    Leiter des GES-Zentrums am IfW
  • Seit April 2015
    Adjunct Professor für Internationale Beziehungen am Vesalius College, Brüssel

Andere berufsbezogene Aktivitäten

  • Mitglied in der Arbeitsgruppe "Föderieren von IT-Infrastruktur" der Allianz-Initiative "Digitale Information"
  • Mitglied des Kompetenznetzwerks für Forschungsdaten in der Leibniz-Gemeinschaft "LeibnizData"
  • Engagement im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0
  • Mitglied des Arbeitskreises "Ökonomische Bildung" des Vereins für Socialpolitik (VfS)
  • Mitglied im Leibniz-Netzwerk Citizen Science

Publikationen

Aufsätze (nicht-referierte Zeitschriften)

Tochtermann, Klaus / Scholz, Willi
Open Science: (Wissenschaftliche) Bibliotheken spielen eine zentrale Rolle
In: BuB - Forum Bibliothek und Information - Reutlingen: Berufsverband Information Bibliothek e.V., ISSN 1869 -1137, Vol. 69 (2017), No. 07/2017, pp. 384-387 Link zum Volltext (PDF)
Bickel, Laura / Scholz, Willi / Tochtermann, Klaus
Schülerwettbewerb zu ökonomischen Fragen bringt Jugendlichen Informations- und Medienkompetenz näher
In: Bibliothek - Forschung und Praxis - Berlin: De Gruyter, ISSN 1865-7648, Vol. 40 (2016), No. 3, pp. 378–384, doi:10.1515/bfp-2016-0060 Link zum Volltext (PDF)

Sammelband (nicht-referiert)

Tochtermann, Klaus / Scholz, Willi
Wissenschaft und Digitalisierung. Science 2.0: neue Themen und Chancen im Wissenschaftsmanagement
In: Lemmens, Markus , Horváth, Péter , Seiter, Mischa (Eds.): Wissenschaftsmanagement. Handbuch und Kommentar, ISBN 978-3-86856-013-8, Bonn: Lemmens, 2017, pp. 860-871

Monographien (Autor*in)

Scholz, Willi / Tochtermann, Klaus et. al.
Citizen Science für alle. Eine Handreichung für Citizen Science-Beteiligte
Berlin: BürGEr schaffen WISSen (GEWISS), 2016, Link zum Volltext (PDF)

Arbeitspapiere, Reports und sonstige Beiträge

Latif, Atif / Scholz, Willi / Tochtermann, Klaus
Science 2.0 - Mapping European Perspectives. Report on the General Stance of Organizations on European Commission’s Public Consultation on Science 2.0
Kiel und Hamburg: ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften, Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, 2015, Link zum Volltext (PDF)

Weitere Publikationen

  • Cutting youth unemployment in a digital age
    OECD Yearbook 2014.
    http://www.oecd.org/forum/oecdyearbook/cutting-youth-unemployment-in-a-digital-age.htm
  • Die Europapolitik Italiens. Gestaltungsmöglichkeiten und strukturelle Zwänge zu Beginn des 21. Jahrhunderts
    188 S., SVH Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften Saarbrücken 2010.  
  • Die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der Europäischen Union und die Haltung der SPD
    In: Sigrid Fretlöh (Hrsg.): Jenseits von Programmdebatte und Europawahl - Diskussionsbeiträge zur europapolitischen Debatte in der Sozialdemokratie. Oktober 2009, S. 133-146.  
  • Integrationstheoretische Analyse des EU-Verfassungsvertrages: Liberaler Intergouvernementalismus, historischer Institutionalismus und Sozialkonstruktivismus in der Anwendung
    105 S., VDM Verlag Dr. Müller Saarbrücken 2008.  
  • Von einer, die auszog, den Frieden zu lernen. Über Sündenböcke, Zwerge, Riesen und Haie. Ansichten zur europäischen Integration
    In: Casny, Peter (Hrsg.): Zukunft der europäischen Integration: Wahrheiten über Europa. Hamburg 2008, S. 84-89.