RechercheGuide

Teil II: Suchtipps anwenden
(Wie suche ich richtig?)

Der zweite Teil des RechercheGuides vermittelt das nötige Handwerkzeug, um eine Recherche optimal durchzuführen. Sie lernen, wie Sie die die Relevanz der Treffer erhöhen und dabei viel Zeit sparen.

1. Suchmethoden

Trunkierung (Alle Wortendungen auf einmal suchen):
Der Stern kürzt die Begriffe ab, so dass alle möglichen Endungen gefunden werden.
Beispiel: Consumer* findet consumer, consumers, consumer´s usw.

Phrasensuche (Relevanz der Suchergebnisse erhöhen):
Mit Anführungszeichen umschlossene Suchbegriffe müssen in den Ergebnissen direkt nebeneinander stehen.
Beispiel: "Consumer Research"


Tipp: Die unterschiedlichen Kataloge, Datenbanken und Suchmaschinen verwenden diese Zeichen nicht einheitlich. Sehen Sie in den Hilfetexten nach, welche Zeichen eingesetzt werden.

Zur besseren Verdeutlichung der Suchmethoden in der Praxis, hier ein paar Beispiele zum Themenkomplex "Markenbewusstsein bei Kindern":

Marke Kind
"brand perception" Kinde*
"brand awareness" child*
"brand preference*" "young consumer"
Markenbewusstsein*  
Markenpoliti*  

 

2. Kombinieren von Suchanfragen

Suchbegriffe können durch so genannte Boolesche Operatoren miteinander verknüpft werden. So lassen sich anstelle von vielen Suchanfragen mit einzelnen Begriffen wenige maßgeschneiderte Suchstrings formulieren.

Die Mehrheit der Internet-Suchmaschinen und der Sucheingabefelder von Websites ermöglichen die Benutzung Boolescher Operatoren.

AND: Treffermengen verringern

Alle Suchbegriffe müssen vorkommen.

Werden Suchbegriffe durch AND miteinander verbunden, verringert sich demnach die Treffermenge. Viele Datenbanken und Suchmaschinen interpretieren ein Leerzeichen ebenfalls als AND.

OR: Mehr Treffer finden

Mindestens einer der genannten Begriffe muss vorkommen.

SUCHSTRINGS

Nun können Sie die Synonyme innerhalb eines thematischen Clusters (siehe Teil 1) mit OR verknüpfen; die Cluster wiederum werden durch AND zusammengefügt. Zum Beispiel:

Marke AND Kind
"brand perception" Kinde*
OR OR
"brand awareness" child*
OR OR
"brand preference" "young consumer"
OR  
Markenbewusstsein*
OR
Markenpoliti*

 

Ein Suchstring wird mit Hilfe von Klammern wie folgt gebildet:
(brand* OR Markenpoliti*) AND (Kinde* OR child*)

Noch ein Tipp

Für eine ausführliche Recherche sind zahlreiche Suchanfragen notwendig. Um den Überblick zu behalten, ist es sinnvoll, die Suchhistorie (Suchverlauf), die im Katalog oder der Datenbank hinterlegt ist, zu speichern.

 

 



Design by Mobifreaks