Foto: Tagung im Lesesaal der ZBW in Kiel
Foto: Gebäude der ZBW in Kiel

vascoda Workshop: Verfügbarkeitsnachweise, Authentifizierung und Autorisierung/Möglichkeiten des Web 2.0

Veranstaltet von der vascoda-Geschäftsstelle, der ZBW (vascoda TB5) und der SUB Hamburg

Im Raum 519 der ZBW (Standort Hamburg)
Di, 25.08.09 13:00 Uhr bis Mi, 26.08.09 16:00 Uhr

Der erste Themenkomplex wird folgenden Inhalt haben: Wie gestaltet man den Zugriff auf Dokumente? Verfügbarkeitsnachweise, Authentifizierung und Autorisierung. Fragen in diesem Kontext stellen sich vielen Fachportalen. Der Workshop soll dazu dienen, Hintergrundinformationen zu liefern und Fragen gemeinsam und mit Experten zu erörtern.

Der zweite Themenkomplex am Nachmittag des zweiten Tages, für den die SUB Hamburg verantwortlich zeichnet, widmet sich der Frage, wie eine ViFa die Möglichkeiten des Web 2.0 nutzen kann, sowohl auf der inhaltlichen Ebene als auch unter Marketinggesichtspunkten. Anhand neu eingeführter Module bei cibera (Blog, Wiki, Social Bookmarking) wird eine kritische Evaluation vorgenommen und es werden Hinweise zur Übernahme bewährter Verfahren in andere ViFas gegeben.

Workshop-Programm

Anmeldeformular:

Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Gemeinsames Abendessen?


Anmeldungen bitte möglichst bis zum 14. August 2009

Informationen zur Anfahrt etc.

Anfahrtsbeschreibung ZBW Hamburg:
ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften
Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

Anfahrtsplan

Informationen zur ZBW

Hotels

Eine Liste mit (günstigen) Hotels finden Sie hier. Leider können wir noch keine Erfahrungswerte zu den einzelnen Hotels beitragen.

Ansonsten ist eine Hotelsuche z.B. hier möglich:
http://www4.hrs.de/

(Alle Hotels in Hamburg-Zentrum liegen verhältnismäßig dicht am Veranstaltungsort. Achtung: Im Stadtteil St. Georg könnten die Hotelpreise stundenweise gemeint sein. ;-)

Kontakt:

Tamara Pianos
Tel: 0431 8814-365
E-Mail

 
Fotos: 1, 2, 4: Sönke Wurr, Münchow-Industrie-Fotos | 3: Lukas Roth