RENTENPOLITIK - GERECHTIGKEIT FÜR GENERATIONEN?

17. Oktober 2018
B. Fischer

Mit dem im August von der Bundesregierung beschlossenen Rentenpaket und der eingesetzten Rentenkommission "Verlässlicher Generationenvertrag" soll eine nachhaltige Korrektur der Rentenpolitik eingeleitet werden.

Veränderte Lebensbiografien und Einkommensstrukturen sowie die Herausforderungen alternder Gesellschaften erfordern Reformen in den Rentensystemen, um drohender Altersarmut entgegenzuwirken. Kritiker warnen, dass die derzeitige Politik unzureichend ist und keinen Beitrag zur Generationengerechtigkeit leisten wird.

Umfragen ergeben, dass viele Menschen befürchten, Einschränkungen im Alter hinnehmen zu müssen. Dennoch bleibt das Interesse an privater Altersvorsorge und finanzieller Absicherung gering.

Andere Länder stehen vor ähnlichen Herausforderungen. Im OECD-Bericht Pensions at a Glance werden Lösungen aufgezeigt, unter anderem die Flexibilisierung des Renteneintrittsalters.

Bitte beachten Sie auch den Beitrag im Wirtschaftsdienst.

Literatur zum Thema Rentenpolitik in EconBiz: