ERFAHRUNGEN ZUR AUSBILDUNG AN DER ZBW VON ALISA

Den Beruf Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Bibliothek habe ich zufällig kennengelernt. Ich habe mich immer schon für die Welt der Bücher interessiert und eine Affinität für Sorgfältigkeit gehabt. Diese Ausbildung absolvieren zu wollen, lag also nahe. Doch dass hinter dem Beruf noch mehr steckt, als die verbreitete, verstaubte Vorstellung von der Arbeit mit Büchern und Medien aller Art, wurde mir erst zu Beginn der Ausbildung in der ZBW auf vielseitige Weise bewusst.

Ich durchlief während meiner Zeit als Auszubildende alle Abteilungen der Bibliothek; wie z.B. die Katalogisierungs- und Erwerbungsabteilung von Büchern und Zeitschriften und den Servicebereich der Information und der Ausleihe. Was mir viel Spaß macht, ist, dass ich unsere Nutzerinnen und Nutzer durch das Finden und Bereitstellen von Informationen bei ihrer Literatursuche unterstützen kann.

Während meiner Ausbildungszeit wurde seitens der Kolleginnen und Kollegen sehr großer Wert darauf gelegt, dass ich mir viel Wissen aneignen und viele Erfahrungen mitnehmen konnte. Dabei wurde ich mit freundlichen und offenen Armen empfangen.

Mein Ausbildungsalltag wechselte sich stetig von selbstständiger Arbeit am Computer mit der Arbeit im Team – sei es für gemeinsame Projekte oder an der Information – ab. Ich hatte die Möglichkeit, an vielen internen Schulungen teilzunehmen, um die gelernten Fachkenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten und zu erweitern. Außerdem machte ich ein kurzes Praktikum in der hauseigenen Buchbinderei und habe bei verschiedenen Veranstaltungen, wie z.B. der Nacht der Wissenschaft, mitgeholfen. Hierdurch konnte ich auch einen Einblick in die Aufgaben des Marketings gewinnen. Durch die Kombination aus zwei Schul- und drei Arbeitstagen in der Woche entstand für mich ein abwechslungsreicher Mix aus Theorie und Praxis.

Besonders gefiel mir die Chance, viele Praktika in anderen Bibliotheken, Archiven und Dokumentationseinrichtungen machen zu können. Hier war ich in meiner Auswahl der Institutionen frei. Deshalb nutzte ich diese Chance und absolvierte auch ein Praktikum an einer Bibliothek im Ausland. Drei Wochen unterstützte ich die Katalogisierungsabteilung der Universitätsbibliothek St. Andrews in Schottland. Sehr spannend war es hier für mich, die feinen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zweier kulturell und sprachlich unterschiedlichen Bibliothekswelten herauszufinden. Die Arbeitsbereiche anderer Informationseinrichtungen kennenzulernen, hat mich sehr bereichert. Ich freue mich, die Ausbildung in der ZBW gemacht und einen Arbeitsalltag gefunden zu haben, der mir Spaß bereitet und sehr zukunftsorientiert ist.

Erfahrungsbericht von Alisa als PDF