DIGITALITÄT - WIE BIBLIOTHEKEN AKTIV GESTALTEN KÖNNEN

Die ZBW begeht 2019 ihr 100jähriges Jubiläum. Das ist ein guter Anlass, um gemeinsam mit Ihnen in die Zukunft zu blicken.

Am 09.04.2019 veranstaltet die ZBW mit Unterstützung von OCLC in Hamburg den ZBW-Innovationsworkshop 2019 zum Thema „Digitalität – wie Bibliotheken aktiv gestalten können“.

Bibliotheken stehen bei der aktiven Gestaltung der Digitalität vor verschiedenen Herausforderungen.

Seien Sie mit dabei, wenn innovative Ideen für die Digitalität von Bibliotheken kreiert werden!

Veranstaltungsort

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

Vorträge

SESSION 1
Wie kann die Sichtbarkeit der einzelnen Bibliothek im Zeitalter des vernetzten Arbeitens erreicht werden und welche ergänzenden Nutzungsmöglichkeiten bieten elektronische Lesesäle?

Wie erreichen wir Studierende und Wissenschaftler?
Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach, Prof. Dr. Ivonne Preusser (TH Köln)

Mit einer Printkampagne im analogen Raum auf digitale Dienstleistungen verweisen
Elisabeth Gasser, Marita Kieser (Bibliothek für Volkswirtschaft, Universität Zürich)

Elektronische Lesesäle - welche ergänzenden Nutzungsmöglichkeiten bieten sie?
Rolf Rasche (ImageWare Components GmbH)

SESSION 2
Welche neuen genuin digitalen Dienste wird es geben?

Jetzt lernst Du mich richtig kennen - Nutzerbefragung mal anders mit dem User-Experience-Baukasten der ZBW
Nicole Clasen (ZBW)

Die Services Datenbeschaffung und Datenveröffentlichung
Mathis Fräßdorf, Patrick Droß (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)

Der Data Librarian als Antwort auf Veränderungen in wissenschaftlichen Bibliotheken
Prof. Dr. Ragna Seidler-de Alwis, Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach (TH Köln)

SESSION 3
Welche aktuellen Perspektiven und Chancen bietet Openness den Bibliotheken?

Open Access für Jedermann und Jedefrau: Innovative Ansätze rund um das Publikationsmanagement an der KIT-Bibliothek
Regine Tobias (KIT-Bibliothek)

Digitalisierungsunterstützung mit Open Source am Beispiel von Kitodo - Betriebsmodelle
Michael Luetgen (Zeutschel)

Open Content in bibliothekarischer Praxis: Vorläufige Ergebnisse einer internationalen Umfrage
Dr. Annette Dortmund (OCLC)

Openness als strategisches und operatives Handlungsfeld für Bibliotheken
Dr. Jens Mittelbach (SLUB Dresden)