BOUTIQUE- VERSUS MASSENDIGITALISIERUNG - ORGANISATIONSFORMEN VON DIGITALISIERUNGSZENTREN

Workshop am 21. Februar 2019 in Kiel

Dieser Workshop hat das Ziel, sich unter Praktikerinnen und Praktikern über die Frage auszutauschen, wie Retrodigitalisierung organisiert werden kann: Wählt man die Massendigitalisierung oder die Boutique-Digitalisierung? Arbeitet man mit Dienstleistern zusammen? Kombiniert man beides?

Der Workshop besteht aus einem Teil, der Vorträge zu all diesen Aspekten enthält und einem weiteren Teil, der dem Austausch unter Kolleginnen und Kollegen gewidmet ist.

Zielgruppe

Der Workshop wendet sich an Kolleginnen und Kollegen, die sich in Bibliotheken mit der Retrodigitalisierung beschäftigen.

Veranstalter

Der Workshop ist eine gemeinsame Veranstaltung der TIB Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften Universitätsbibliothek, der ZB MED - Informationszentrum Lebenswissenschaften und der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft.

Tagungsort

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Düsternbrooker Weg 120
24105 Kiel

Teilnahme

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 75 €.
Die Kosten für das Dinner am Vorabend werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst getragen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserer Online-Anmeldung zu dem Workshop an.

Hinweis

Poster und Flyer zu eigenen Digitalisierungsvorhaben können mitgebracht und im Veranstaltungsraum ausgelegt werden.

Programm

VORABEND, 20.02.2019:

18:00 Uhr
Führung durch die ZBW Kiel und durch die Jubiläumsausstellung

19:30 Uhr
Abendessen im Restaurant Längengrad an der Kieler Förde, Schwedenkai 1

WORKSHOP, 21.02.2019:

8:30 - 9:00
Anmeldung

9:00 - 9:10
Begrüßung

9:10 - 9:55
KEYNOTE
Ulla Bøgvad Kejser und Peter Thiesen (Det Kgl. Bibliotek - Royal Danish Library):
The art of developing a common digitization strategy for two newly merged libraries

9:55 - 10:25
Klaus Kempf (BSB München):
Masse und Klasse: kein Widerspruch - Erfahrungen der BSB mit der Massendigitalisierung

10:25 - 10:55
Regina Wanger (ETH Zürich):
Die Digitalisierung in der ETH-Bibliothek: Projekte – Prozesse – Organisation

10:55 - 11:10
Kaffeepause

11:10 - 11:40
Anja Piller (ULB Sachsen-Anhalt):
Zwischen Boutique- und Massendigitalisierung: Der Digitalisierungsworkflow an der ULB Sachsen-Anhalt

11:40 - 12:10
Sarah Eimer (DNB):
Digitalisierung mit Dienstleistern – ein Praxisbericht

12:10 - 12:40
Dr. Michael Herkenhoff (UB Bonn):
zeit.punktNRW – Das nordhrhein-westfälische Zeitungsportal

12:40 - 13:30
Mittagspause mit Imbiss

13:30 - 14:30
Arbeit in den Gruppen

14:30 - 14:45
Kaffeepause

14:45 - 15:30
Vorstellung der Arbeitsergebnisse und Diskussion

15:30 - 15:50
Sammeln von Themen, die zukünftig interessieren könnten

15:50 - 16:00
Verabschiedung

Weitere Informationen

Zahlungsinformation:

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr in Höhe von 75 € auf folgendes Konto:

Zahlungsempfänger: Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften
IBAN: DE59 2105 0170 1001 7129 57
BIC: NOLADE21KIE
Bankinstitut: Förde Sparkasse
Verwendungszweck: WS Digitalisierung plus Name des Teilnehmers

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst mit Überweisung der Teilnahmegebühr usw. gültig wird.

Hotels:

Hotelauswahl
In den unter diesem Link aufgeführten Hotels wurden Zimmerkontingente speziell für den Workshop Digitalisierung der ZBW reserviert. Die Buchung der Hotels erfolgt direkt über Kiel-Marketing e.V. als zentraler Ansprechpartner. Meldeschluss ist der 09. Januar 2019.

Vorabend-Dinner:

Restaurant Längengrad
Schwedenkai 1
24103 Kiel